Profile für den Handlauf von Brückengeländern

Von standardisierten Querschnitten in unterschiedlichen Abmessungen, die bei namhaften Stahlhändlern ab Lager verfügbar sind, bis hin zu Spezialformen ist Husemann & Hücking Marktführer für Handlaufprofile. Auch die Waldschlösschenbrücke in Dresden wurde mit speziellen Handlaufprofilen von Husemann & Hücking ausgestattet.


Sicherheit durch Stahl

Auf deutschen Straßen werden schon viele Jahrzehnte bewährte, standardisierte Stahlprofile und Rohre für Brückengeländer eingesetzt. Husemann & Hücking ist deutschlandweit Marktführer für diese offenen und geschweißten Handlaufprofile. Ein aktuelles Projekt ist die gerade sanierte Autobahnbrücke Kessebürenbach auf der A44.  


Der Wunsch nach Einzigartigkeit

Auch dem Trend nach individuellen Brückengeländern wird bei Husemann & Hücking Rechnung getragen. Ein bekanntes Projekt ist die 635 Meter lange Waldschlösschenbrücke in Dresden. Das speziell gefertigte Stahlprofil ist wertstabil und entspricht gleichzeitig dem gewünschten Brückendesign mit eingefasster Beleuchtung.  

 


Handlaufverbinder für Ober- und Untergurt

Speziell entwickelte Verbinder für den Ober- und Untergurt runden das Lieferprogramm ab. Beispielsweise die Brückenhandlauf Verbinder KP 14.501 und KP 14.502, passend zum Obergurt KP 70.030 und Untergurt KP 72.007.


Handlaufprofile von Husemann & Hücking im Überblick

Handlaufprofile in

Standardformen

WP 120/55 HL/

51139036

Handlaufprofile

aus Stahl

KP 70.030/Obergurt

und

KP 72.007/Untergurt

Handlaufprofile in
Standardformen

Getrennte Konstruktion aus Ober- und Untergurt zur Aufnahme von Sicherungskonstruktionen mit zusätzlichen Stahlseilen.

KP 14.501/Verbinder Obergurt

KP 14.502/Verbinder Untergurt

Handlaufprofil
in Spezialform für die Waldschlösschenbrücke in Dresden

Spezialprofile
von Husemann & Hücking

Zum Artikel

KP 12.525/

Spezialprofil für die Waldschlösschenbrücke

Handlaufprofile
in Standardformen bestellen

Zum Artikel

WP 80/46 HL/
51139102

auf Anfrage

Handlaufprofile
anfragen

Zum Artikel